2. Wertungslauf 2018 zum Wanderpokal "Oder Pomerania Cup" Motodrom Bernau

*                                                                                                                        *



2. Lauf Oder Pomerania Cup der Mini Flitzer 2018 – MC Schwedt mit tollen Ergebnissen

 

 

 

 

 

Nach dem Auftakt um die begehrten Wanderpokale am 09. und 10.06. in Poznan, fand am letzten Wochenende der zweite Wettbewerben der Mini Flitzer um den Oder Pomerania Cup 2018 auf der Rennstrecke des RC Speedracer in Bernau statt.

 

Gefahrenwurde wieder in den Klassen OR8 (Verbrenner), ORE8, ORE2WD, ORE4WD (alle Elektro) und OPEN (v. g. Verbrenner und Elektro gemeinsam).

Nachdem es in Poznan nicht so gut lief, konnten die Schwedter Teilnehmer diesmal wesentlich zufriedener nach Haus fahren.

 

Aber der Reihe nach:

 

Die von den Mitgliedern des RC Speedracer hergerichtete Rennstrecke präsentierte sich wieder in hervorragendem Zustand. Die nicht einfachen Kurven und Sprünge waren mit Kunstrasen ausgelegt, auf dem es sich eigentlich gut fahren lässt.

 

Eigentlich, wenn da nicht der mitunter leichte Regen wäre, der diese Unterlage immer wieder zu einem rutschigen und somit schwierigen Parcours machte. Die Reifenwahl spielte daher eine ausgesprochen wichtige Rolle.

 

Zum Glück war mit TQ Speedshop ein Händler vor Ort, der die entsprechenden Reifen zur Auswahl hatte. Damit war für alle Sportler Chancengleichheit gewahrt und es konnte losgehen!

 

Schon das Training und der erste Vorlauf am Samstag zeigten, dass die Schwedter gut drauf waren. Die weiteren Vorläufe und Zwischenfinals am Sonntag brachten rundum gute Ergebnisse und eine hohe Finalbeteiligung.

 

So waren schließlich Schwedter Modellsportler in allen Klassen, in denen sie an den Start gingen, auch in den  Finalläufen dabei.

 

Die Jüngsten zuerst, denn in der Klasse ORE2WD gelang dem erst 7- jährigen Jonas Kolloff ein Riesenerfolg. Ruhig, aber sehr konzentriert, meisterte er mit seinem Modell den Kurs. Fast fehlerfrei erreichte er so einen großartigen 2. Platz hinter Mirko Morgenstern vom RC Fast Boys Berlin, der auch die Klasse ORE4WD für sich entscheiden konnte.

 

Das ORE8 Finale hatte dann aus Schwedter Sicht nochmal etwas Besonderes, denn erstmalig qualifizierten sich Laura Metzler und Jessica Müller (10 und 11 Jahre) für einen Endlauf. Unter dem Beifall ihrer Vereinskameraden meisterten beide das Rennen mit großem Einsatz und Können und erreichten die Plätze 10 und 11.

 

Sieger in dieser Klasse wurde nach großartigen Kampf gegen die Etablierten, der ebenfalls erst 10 Jahre alte Bartosz Zaleswki vom

RC Club Poznan.

 

 

Noch besser waren die Schwedter Ergebnisse im OR8 Finale. Hier konnte der Club das komplette Podest besetzen.

 

Nach beeindruckender Vorstellung gewann Mateusz Dudzic, vor Christopher Toni Beer und Justin Dochow.

 

Und noch einen Sieg konnten die Schwedter feiern.

 

Andeas Emeling wurde Erster in der Klasse OPEN vor dem jungen Bartosz Zaleswki und Carsten Kirsch, RC Fast Boys Berlin.

 

Insgesamt eine meisterliche Mannschaftsleistung des MC Schwedt, die auf  gute Gesamtplatzierungen in der Pokalwertung hoffen lässt.