Die Hoffnung stirbt zuletzt !!!

Kinder- und Jugendaktivitäten der Arbeitsgemeinschaft Modellbau des MC Schwedt trotz CORONA 

Monate lang, ja fast ein ganzes Jahr konnte die AG Modellbau am Technikstützpunkt der Talsand Schule Schwedt auf Grund der Corona Pandemie nicht wirken.

Als dann Anfang April 2021 einige strenge Vorschriften gelockert werden konnten, war Jürgen Eichstädt vom Modellclub Schwedt sofort zur Stelle, um mit den Jungen und Mädchen wieder interessante Nachmittage zu gestalten.

In Absprache mit Sven Ketel, Lehrer an der Schule und Leiter des Technikstützpunktes, wurde seitdem wieder jeden Montag, wenn auch mit Mund- und Nasenschutz und negativen Testnachweisen, gefachsimpelt, geschraubt und mit den Modellen trainiert.

Mit viel Enthusiasmus und Freude waren die jungen Modellsportler wieder bei der Sache.

Immerhin 1 Schülerin und 5 Schüler sind regelmäßig an den Nachmittagen der Arbeitsgemeinschaft dabei, zusätzlich 2 bis 3 kommen gelegentlich.

Besonders begeistert waren Sie über einen von Jürgen Eichstädt angeregtem Zeitfahrwettbewerb, der am letzten Schultag vor den Sommerferien auf dem Schulhof durchgeführt werden sollte.

Dazu gab es ein speziellen Vorbereitungstraining an 3 Nachmittagen mit den selbst montieren Rennautos (Buggy Elektro, Klasse ORE 1:10).

Sicherheitskonzept, Streckenaufbau, Zeitnahme, Auswertung und letztlich Siegerehrung, alles wurde mit den Kindern gemeinsam vorbereitet und umgesetzt. 

Nach spannenden Runden um die improvisierte Rennstrecke gab es natürlich auch Sieger und Platzierte: 

Platz 1 ging an Marwin, Platz 2 erreichte Maxim, 3. wurde Finn Maks, Lina und Max belegten die Plätze 4 bis 6 (auf dem Foto von links nach rechts)

Sieger und Platzierte bekamen vom MC Schwedt bereitgestellte Pokale und je ein Base Cap.

Die ersten drei erhielten zusätzlich kleine Gutscheine vom Technikstützpunkt. 

Ein toller Wettbewerb vor den Augen der vielen Schülerinnen und Schüler, bevor es für alle in die Ferien ging.

Die Mädchen und Jungen zeigen durchaus Talent im Umgang mit den Mini Flitzern, so das der

MC Schwedt hofft, dass einige vielleicht den Weg zum Verein finden, um regelmäßig den

Auto Modell- Rennsport zu betreiben. An Nachwuchs ist der Verein durchaus interessiert.

Und wer weiß: Vielleicht ist unter ihnen ja ein neuer Meister verborgen.

Abschließend nochmals ein besonderes Dankeschön an Jürgen Eichstädt, der es auch unter den schwierigen Corona Bedingungen immer wieder schafft, die Begeisterung der Mädchen und Jungen hoch zu halten.