Schwedter  Agenda Diplom - Kinder- und Jugendtage in der RC Arena des MC Schwedt e.V.

Seit 2015 macht der Club mit bei der Ferienaktion „Schwedt Agenda“ - eine Initiative unter Federführung des Mehrgenerationenhauses in Schwedt.

An dieser Aktion beteiligen sich Firmen, Vereine und Einrichtungshäuser der Stadt, um auch den Kindern und Jugendlichen tolle Sommerferien zu ermöglichen, die nicht die Möglichkeit haben, mit den Eltern zu verreisen.


Download
Ausschreibung Agenda 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 428.7 KB

Workshop

Siegerehrung


Riesen Spaß für Mädchen und Jungen beim Modellclub Schwedt e.V.

 

Auch 2018 hat der Modellclub Schwedt e.V. (MC Schwedt) bei der Ferienaktion „Schwedt Agenda“ des Mehrgenerationenhauses Schwedt mitgemacht.

Im Internet unter „www.modellclub-schwedt.com“, im Infoblatt des Mehrgenerationenhaus und in der Presse angekündigt, haben die Mitglieder des MC Schwedt zum 13. und 14. Juli Kinder in ihre RC Arena im Ortsteil Blumenhagen eingeladen. 

An beiden Tagen stellte sich Sportler des Vereins, jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr den  interessierten Kindern zur Verfügung.

14 Kinder waren von ihren Eltern angemeldet, 12 haben das Angebot genutzt.

Für die Versorgung der Kinder war vor Ort alles bestens gesorgt, so dass Eltern und Großeltern sie unbesorgt den Betreuern überlassen konnten.

Bevor es jedoch um den Automodellrennsport an sich gehen konnte, war Aufräumen und Herrichten der Rennstrecke angesagt.

Mit Pumpen, Besen und Eimern wurden die Wassermassen, die der große Regen vom Donnerstag zum Freitag hinterlassen hatte, beseitigt. Aber auch daran hatten die Kinder ihren Spaß.

 Nach einem gemeinsamen Mittagsessen mit Bratwurst und Fleisch vom Grill, konnte dann am Nachmittag mit dem eigentlichen Programm begonnen werden.

Wie bei jedem anderen Fachgebiet auch, geht es auch im Modellbau nicht ohne Theorie.

Hier zeigte sich, dass die Kinder durchaus schon mit eigenen Vorstellungen gekommen waren und nicht nur beschäftigt werden wollten. Sehr aufmerksam und viele Fragen stellend, machten Sie z. B. die kindergerecht organisierten Workshops auch für die Betreuer sehr interessant.

Aber was ist die interessanteste Theorie gegen praktische Erlebnisse. So waren die ersten Fahrversuche natürlich sehr aufregend für die Kids.

Immer wieder erstaunlich ist, dass selbst Kinder, die noch nie eine Fernbedienung zum Steuern in der Hand hatten, relativ schnell damit zurechtkommen.

Und so war schon das erste Training am Sonnabend heiß umstritten und der Tag im Nuh zu Ende.

Auch am Sonntag war erst einmal wieder Technik und Schulung angesagt.

Toll, wie die Kinder den Vortag verarbeitet haben, denn mit diesem Wissen waren nun die Betreuer hinsichtlich Fragen und Interessenlagen noch ein wenig mehr gefordert. 

Neben der Betreuung der Kinder verbindet der MC Schwedt e.V. sein Engagement auch mit der die Hoffnung, den Nachwuchs für das technisch anspruchsvolle Hobby zu begeistern.

Natürlich waren dann die Rennen, die übrigens genau nach den Regeln der Profis in Vor-, Zwischen- und Endläufen  durchgeführt wurden, die Highlight der zwei Tage.

Nach spannenden Läufen, vor begeisterten Eltern, Großeltern und Clubmitgliedern, bei denen eigentlich alle Sieger waren, gab es folgende Platzierung:

 1.       Platz:    Felix Riske aus Meyenburg (7 Jahre)

 2.       Platz:    Lukas Erdmann aus Schwedt (6 Jahre)

 3.       Platz:    Emiel Schwarz aus Eberswalde (9 Jahre)

Die drei Erstplatzierten wurden vom Vereinsvorsitzeden Hans-Joachim Bliefert mit Medaillen aus dem Profisport ausgezeichnet (Gold, Silber, Bronze).

Der Sieger erhielt außerdem einen Pokal des Deutschen Minicar Club (DMC).

Die weitere Platzierung bis Platz 8:        

4. Platz:                               Mark Marquardt(11 Jahre, Schwedt)

5. Platz:                               Zaid Al Jawabrah (10 Jahre, Syrien)

6. Platz:                               Leon Wilhelm (8 Jahre, Schwedt)

7. Platz:                               Louis Linde (7 Jahre, Schwedt)

 8. Platz:                               Julian Hennig (5 Jahre, Passow)

 Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und Platzierten.

 Allen Kindern wurde eine extra kreierte Urkunde des Vereins zur Schwedt Agenda 2018  und weiteren kleinen Präsente übergeben.

 Es bleibt zu hoffen, dass vielleicht das eine oder andere Kind den Weg in den Modellclub findet und hier erfolgreich sein neues Hobby  startet.

Vielen Dank an dieser Stelle auch für die tolle Betreuung der Kinder durch Sven Buschmann und ganz besonders an Peter Ertel, der sich liebevoll um das leibliche Wohl der Kinder kümmerte.

Der MC Schwedt wird auch 2019 wieder im Rahmen der Schwedt Agenda dabei sein und lädt schon heute alle Kids und ihre Eltern ein, davon Gebrauch zu machen.