Mini Flitzer des MC Schwedt wieder in Aktion

1. SK Lauf 2018 beim RC Offroad StaakenNach der langen Winterpause geht es für die Buggy Sportler des Modellclub Schwedt wieder richtig los

Der erste von 6 Wertungsläufen zur Sportkreismeisterschaft Ost stand auf dem Programm.

Zur Erinnerung: Sportkreis Ost, dass sind alle Clubs und Vereine aus den neuen Bundesländern und Berlin.

Am 21. und 22. April ging es um die ersten Platzierungen und Punkte für diese Meisterschaft.

 Organisator und Veranstalter war der RC Offroad Staaken.

Die Strecke ist komplett mit Kunstrasen ausgelegt und relativ schmal, so dass nicht 12, sondern max. nur 10 Fahrzeuge gleichzeitig starten konnten.

Highlight sind eine ca. 6 m lange Holzbrücke und eine langgestreckte 180° Steilwand.

Das Besondere an der Brücke ist, dass die Fahrzeuge nach der Überfahrt sofort in eine enge 270° Kurve, mit direktem Übergang in die Brückenunterführung, gesteuert werden müssen.

Aus beruflichen Gründen konnten einige Schwedter Sportfreunde an diesem Wochenende nicht dabei sein, so dass der MC Schwedt nur mit 6 Fahrern, plus Helfer angereist war.

Diese starteten in den Klassen ORT (Truggy), und OR8 (Verbrenner). Wieder mit dabei der erst 12 jährige Lucas Kolloff und sein Schrauber, Papa Matthias.

Mit der Begrenzung auf max. 10 Teilnehmer in den Finalläufen hatte dieser erste Lauf zur Sportkreismeisterschaft natürlich eine besondere Brisanz.

Denn damit musste in den Wertungsläufen jeweils mindestens Platz 5 belegt werden, um die nächsthöheren Finals zu erreichen.

Das gesamte Team meisterte diesen Druck hervorragend. Alle Schwedter Starter erreichten die Halbfinals.

In den Halbfinals hatten dann aber Jörg und Justin Dochow mit ihren Fahrzeugen etwas Pech.

Beide in guten Positionen liegend, verloren wegen ausgehenden Motoren viel Zeit und konnten sich, trotz toller Aufholjagd nicht mehr unter die ersten 5 platzieren.

Besser lief es bei Christopher Toni Beer und Lucas Kolloff, die beide nach tollen Halbfinalläufen den Endlauf der Klasse OR8 erreichten und Andreas Emeling der sich für das Truggy Finale qualifizierte.

Im Truggy Finale lieferte sich Andreas bis zum Schluss einen harten Fight um Platz 2, und belegte am Ende schließlich einen sehr guten 3. Platz.

Noch spannender verlief das OR8 Finale.

Christopher Toni kämpfte lange mit um den Sieg. Erst in den letzten Runden konnte sich der SK Ost Meister 2017, Johannes Klett, etwas absetzen und schließlich gewinnen. Mit nur 8 Sekunden Rückstand auf Platz 2 belegte Toni einen hervorragenden 3. Platz.

Für Lucas war das Erreichen des Finales schon ein Riesenerfolg. Auch wenn er nur den 10. Platz erreichen konnte, wie er dann aber in seinem, eigentlich erst zweiten Rennen mit den alten Hasen mithalten konnte, nötigte Allen Respekt ab.

Vielleicht wächst hier ein neues Talent in den Reihen des MC Schwedt heran.

Letztendlich eine super erfolgreiche erste Runde des zahlenmäßig kleinen MC Teams.

Der nächste Wertungslauf zur Meisterschaft wird am 05./06.05.2018 beim MCC Greiz-Zeulenroda ausgetragen.

 

 

Die Schwedter Mannschaft beim ersten Wettbewerb 2018;  Indoor Offroad Cup 2017/2018 am 10. und 11. 03. in Munzig (Meißen)

Von links nach rechts:

Lucas Kolloff, Papa Matthias, Kevin Seehagen, davor 7- jährige Jonas Kolloff, Thomas Weckwerth, Andreas Emeling, Hilmar Schramm, Filip Slowie und Hans-Joachim Bliefert

 

 

Erster Mini Flitzer Wettbewerb 2018 für den Modellclub Schwedt e.V.

 

Wovon die Mitglieder des Modellclub Schwedt e.V. seit langem träumen, beim RCCR Munzig e.V. gibt es das seit Jahren.

Eine ungenutzte Halle verwandelte der Club in ein großartiges Modellsport Zentrum, mit einer 185 m langen Indoorstrecke. Sowohl Onroad- als auch Offroadwettbewerbe werden dort organisiert und ausgetragen.

Rennserien, wie der Sachsencup, der Indoor Offroad Cup und der Wintercup sind bei Freunden der Miniflitzer bekannt und beliebt.

Die Schwedter Sportfreunde sind daher gerne Gäste beim RCCR Munzig.

Meistens läuten sie mit einem Rennen der genannten Serien das neue Wettkampfjahr ein.

So auch dieses Mal am 10. und 11.03 2018 mit dem 3. Lauf für den Indoor Offroad Cup 2017/2018.

Mit 9 Sportlern angereist, darunter mit Jonas und Lucas Kolloff (7 und 12 Jahre) und ihrem Papa  Matthias drei absolute Neulinge.

Endlich konnte nach den langen Wintermonaten wieder losgelegt werden.

Von 6 ausgeschriebenen Wettbewerben starteten die Schwedter in folgenden Klassen:

OR8:   Filip Slowie, Lucas Kolloff, Hans-Joachim Bliefert

OR8E: Filip Slowie, Hilmar Schramm, Thomas Weckwerth, Kevin Seehagen

ORT:   Andreas Emeling

Short Course:  Jonas Kolloff

Zum Rennverlauf:

Die Schwedter Fahrer konnten ihre Vorläufe und Zwischenfinals erfolgreich gestalten und sich alle für die Finalläufe in ihren Klassen qualifizieren.

Sensationell das Abschneiden der Kollhoff Brüder. Von ihrem Papa gut betreut, kamen beide bestens mit ihren Modellen und der Strecke  zurecht und erreichten hochverdient das Finale.

Diese Finals hatten es dann in sich!

Auffallend in diesem Jahr war die Anzahl jugendlicher Teilnehmer in den Klassen OR8 und ORE8. Hier scheint ein Generationswechsel im Kommen. Und sie alle waren gut unterwegs, was sich deutlich in den Finalläufen zeigte.

Prima, dass nun auch der MC Schwedt  mit Jonas und Lucas zwei hoffnungsvolle Talente dabei hat.

Insgesamt ist festzustellen, dass die Starter aus Mitteldeutschland auf Grund der Möglichkeit, im Winter trainieren zu können, schon einen großen Vorteil haben.

Trotz großem kämpferischen Einsatzes waren daher keine Plätze auf dem Podest für das Schwedter Team zu erreichen.

Neu und ungewöhnlich: Der Endlauf in den Klassen OR8 und ORT ging über 45 Minuten

Klasse ORT (Truggy):

Bereits in der 2. Minute, Hektik in der Schwedter Box! Am Modell von Andreas Emling war die linke Radaufhängung gebrochen. Normalerweise bedeutet das das Aus, aber auf Grund der langen Finaldauer von 45 Minuten entschied man sich zur Reparatur.

Schnell ausgeführt, zahlte sich diese Entscheidung aus. Nach einer wilden Aufholjagd konnte Andreas noch einen tollen 4. Platz belegen.

Die Ergebnisse für das Schwedter Team im Einzelnen:

OR8:    Platz 5 Filip Slowie; Platz 6 Lucas Kolloff; Platz 7 H.-J. Bliefert

ORE8:  Platz 4 Thomas Weckwerth; Platz 7 Filip Slowie; Platz 8 Kevin Seehagen; Platz 10 Hilmar Schramm

Short Course: Platz 4 Jonas Kolloff

Obwohl die Erwartungen des Schwedter Teams nicht ganz in Erfüllung gingen, war es wieder ein starker Mannschaftsauftritt des MC Schwedt.

Danke an Ronny Schiffner, der wie immer eine tolle Veranstaltung auf die Beine gestellt hat.

Nun hoffen alle auf einen schnellen Frühling, um mit den eigentlichen Vorbereitungen auf die neue Saison im Freien beginnen zu können.